print | | fr

Wir bauen eine Stadt

Pilotprojekt, Autorin: Petri Zimmermann

Documents: Wir bauen eine Stadt.pdf


Nach einer spielerischen Einführung in das Thema "Stadt" führte der Aufbau der einzelnen Übungsschritte die 10- bis 12-jährigen SchülerInnen vom genauen Beobachten über analytische Untersuchungen schliesslich zum "Selber-Bauen". Als ersten Schritt betrachteten die Kinder ihre eigene Stadt. Im historischen und aktuellen Stadtmodell der Stadt Aarau wurden geschichtliche, räumliche und funktionale Zusammenhänge im Stadtgefüge aufgezeigt. Gleichzeitig lernten die Kinder das Modell als Medium der Architekturdarstellung kennen. Eine Wahrnehmungsübung, bei der jedes Kind unter Anleitung eines Kunstmalers ein Altstadthaus abzeichnete, lehrte genaues beobachten und Wesentliches erkennen. Im anschliessenden analytischen Arbeitsschritt erforschten die SchülerInnen in Gruppen die Stadt unter dem Blickwinkel der Themenbereiche Wohnen, Einkaufen, öffentliche Gebäude und Freiräume. Ein Fragebogen diente dabei als Leitfaden zur strukturierten Dokumentation der eigenen Beobachtungen. Beim Bauen ihres eigenen Stadtmodells reflektierten die SchülerInnen ihre neuen Erkenntnisse und konnten ihr Wissen direkt in der Praxis erproben.


Die Gruppe präsentiert das Modell ihrer neu geschaffenen Stadt. Als Material wurden Holzabschnitte einer Schreinerei, Seidenpapier und Sand verwendet, lose auf eine Plane von 3 x 5 m gesetzt. Der Massstab entspricht ca. 1:200.