print | | fr

Oberwil - Stadt, Land, Hülle

Pilotprojekt, Autoren: Gerhard Weber, Petri Zimmermann

Dokumente: Stadt Land Hülle.pdf


Oberwil war einmal ein kleines Bauerndorf in der Nähe von Basel. Heute ist es eine mit der Stadt verschmolzene Agglomerationsgemeinde geworden, die sich als Beispiel für sehr viele Schweizer Gemeinden eignet. Diese Umwelt wahrzunehmen und kennen zu lernen, war eines der Hauptziele des Unterrichts für die 14 - 15 Jährigen. Ein zweites Ziel war durch die Vorgabe gesetzt, das Thema "Hüllen" im Hinblick auf eine Gesamtausstellung zu behandeln. Daraus entwickelten der Lehrer Gerhard Weber und die Architektinnen Silva Ruoss und Pet Zimmermann ein Konzept, bei dem ausgehend von der Betrachtung der landschaftlichen und topographischen Gegebenheiten die räumlichen Eingriffe näher betrachtet wurden. Die Betrachtungen blieben dabei auf die Aussenräume und die sie umgebenden Hüllen beschränkt. Ein Ausschnitt der Gemeinde wurde im Modell gebaut. Dabei wurde das Gelände exakt wiedergegeben und analysiert, die Elemente darauf wurden ihrem Charakter nach erfasst. Eine collageartige Postkarte zum Thema "Mein Oberwil" leitete vom direkt Sichtbaren zum Identitätsstiftenden über. Mit Exkursionen und Vorträgen zum Thema 1., 2. und 3. Haut wurde das Thema "Hüllen" eingeführt. Im Anschluss daran gestalteten die SchülerInnen Wandflächen, für die nur die Vorgaben Lichtdurchlässigkeit und Farblosigkeit galten.



Den Abschluss des Semesters bildete eine öffentliche Informationsveranstaltung. In der Aula der Schule wurden alle Arbeitsresultate gezeigt und die Ergebnisse diskutiert.